Windows 7 jugendschutz browser

Unter der Rubrik Familie, sollte jetzt das Konto des Kindes angezeigt werden. Durch das Anklicken einer der grün unterlegten Links, kommt man auf eine weitere Internetseite, auf welcher dann erstmal die gewünschten Informationen angezeigt werden, die die Aktivitäten des Kindes betreffen:. Die weiteren Punkte bleiben aber als Navigationsleiste oben bestehen, sodass man von jeder Seite auf eine andere wechseln kann. Darunter sind alle zuletzt verwendeten Programme und deren Nutzungszeit.

Oben links kann man den Zeitraum angeben, welchen man betrachten möchte. Man kann sich immer einen Monat als Zeitraum anzeigen lassen. Mit dem Regler, rechts im Bild, kann man den Zeitplan aktivieren. In der ersten Spalte werden die Tage angezeigt. Die zweite Spalte ist das Zeitlimit. Mit einem klick auf die Zeit hier im Beispiel sind 3 Stunden 30 Minuten eingetragen kann man die Zeit einstellen.

Es öffnet sich ein kleines Menü in welchem man die Stunde wählen kann die Abstände sind immer 30 Minuten. Die Tabelle daneben zeigt an, zwischen welchen Uhrzeiten das Kind an den Rechner gehen kann.

Windows XP Jugendschutz einrichten. Monika Pross Molberger PC-Kurse - PDF Kostenfreier Download

Mit einem klick auf die Leiste, öffnet sich ein Extrafenster. In diesem Fenster kann man die Uhrzeit angeben von wann bis wann das Kind den Rechner benutzen darf. Diese Änderung tritt nur für diesen Moment in Kraft und wird nicht im Zeitplan geändert. In diesem Bereich lässt sich die Zeit einstellen, die das Kind in Apps beziehungsweise in Spielen verbringen darf. Der Rechner sollte hauptsächlich für Hausaufgaben verwendet werden?

Kein Problem, einfach die Zeit für Spiele beschränken. In der kleinen Spalte über dem Regler, kann sogar das Wochenende getrennt eingestellt werden. Auf dieser Seite kann man Software generell einschränken, also verbieten.

Mit dem Auswahlmenü oben rechts kann man erstmal die Altersbeschränkung festlegen. Wenn hier ein Alter ausgewählt ist, kümmert sich Microsoft schon mal automatisch um das meiste. In dieser Konfiguration kann das Kind nur den Microsoft Edge verwenden.

Aktivieren Sie den Jugendschutz von Windows 7 - TUTORIAL

Wenn das Kind nun eine Software verwenden möchte, die als Blockiert eingestuft wird, bekommt das Elternkonto bei der Installation oder Ausführung der Software eine E-Mail, mit der Frage, ob Windows das Ausführen dieser Software erlauben soll. Wie Microsoft es schon andeutet, werden alle nicht jugendfreie Inhalte vom Browser blockiert.

Hier geht Microsoft auch darauf ein, dass die Filtereinstellungen die hier vorgenommen werden, nur in Microsofts Edge funktionieren. Weiter unten sehen wir dann die Möglichkeit White- sowie Blacklists einzurichten. So kann man selber direkt steuern, welche Seiten das Kind besuchen darf und welche nicht. Wenn man nur bestimmte Seiten verbieten will, reicht das aus. Hier kann man einsehen, wenn aktiviert und das Gerät eingeschaltet ist, wo sich das Kind momentan befindet. Auf der Karte wird das Gerät des Kindes geortet.

Was mehr Sinn macht, da man mit einem Windows PC nicht immer unterwegs und mit dem Internet verbunden ist. Das war es auch schon mit der Einführung in die Familiensicherheit von Windows Wenn ihr Fragen oder Probleme dazu habt, einfach in die Kommentare damit wir werden versuchen zu helfen. Remember Me. Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly. This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website.

These cookies do not store any personal information. Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user personal data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies. It is mandatory to procure user consent prior to running these cookies on your website.

Kinderschutzprogramme

Über Uns Impressum Datenschutzerklärung. Login Register. Home Anleitungen. Auch der Datenschutz , in Bezug auf Apps, ist einstellbar, indem Apps beispielsweise der Zugriff auf Ortungsdienste, Kamera oder Kontakte verwehrt wird.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Auch eine gesamte Bildschirmzeit für einzelne Tage,können Sie hier festlegen. Sobald diese Limits oder Zeiten erreicht wurden oder ins entsprechende Zeitfenster fallen, wird die jeweilige App oder das gesamte Smartphone gesperrt. Um die Einstellungen zu sichern, ist auch hier ein Code nötig , damit diese nicht deaktiviert werden können.

Für den Kinderschutz im Internet muss auf kindgerechte Browser-Apps z. FragFinn zurückgegriffen werden. Einstellen von maximaler Nutzungsdauer sowie Festlegen von Sperrzeiten, Installation von Apps freischalten oder deaktivieren und bestimmte Apps blockieren. Es können Nutzungsstatistiken zu Apps und Webseiten eingesehen und der Standort des Kindergeräts abgerufen werden.

Geeignet für Kinder bis 12 Jahre und auch Jugendliche. Kinder-Gerät ab Android-Version 7 oder höher. Bei einigen Geräten funktioniert die App auchschon mit Android 5 und 6. Eltern-Gerät Android-Geräte ab 5. Kostenlos Woher? IO Was? Apps können eingeschränkt werden auf bestimmten Zeitraum oder ganz. Benutzerprofile eignen sich bei Familien-Tablets. Die Vernetzung von mehrerenGeräten ist mit Abo-Version zubuchbar und übernimmt die eingestellten Zeitenfür jedes Gerät.

Geeignet für Kinder bis 12 Jahre Kosten? Für Android im Google Play Store. Hier geht es zu einem ausführlichen Video von Medienkompetenz. TV zu dieser App:. Kinderschutzbrowser mit über 4. Kinderschutzbrowser mit Positiv- und Negativlisten. An einer Android-Version wird derzeit noch gearbeitet. Verschiedene Altersstufen und Zeitlimits einstellbar. Deaktivierung der Suchfunktion möglich dadurch bessere Kontrolle über Inhalte. Die kostenlose App ist nicht werbefrei.

Auch hier besteht kein hundertprozentigen Schutz vor ungeeigneten Inhalten. Meldefunktion verfügbar. Gemeldete Videos werden in der Regel zügig geprüft. Die Beschränkung der Smartphone-Nutzung ist möglich, indem Apps gesperrt und die Nutzungsdauer des Geräts festgelegt werden kann. Nur für Android verfügbar. Ausführlicher App-Check gibt es bei mobilsicher.

Skip to content Was ist das und warum braucht man es? Woher bekomme ich diese Kinderschutzfilter?

Kostenlos und ohne Werbung Woher? TV Hier geht es zu einem ausführlichen Video von Medienkompetenz.