Wie kann man eine spionage app auf dem handy installieren

Falls ihr euch etwas besser auskennt, könnt ihr auch überprüfen, ob eine Anwendung Root-Rechte nutzt.

Für Profis: So schützen Sie sich vor Spionage-Apps

Habt ihr eine App gefunden, die ihr nicht kennt, solltet ihr einen Google-Check machen: Gebt den Namen des Programms in die Suchmaschine ein und prüft so, ob es sich um eine ganz normale Anwendung oder ein Programm zur Handy-Spionage handelt. Womöglich kann auch eine Anti-Virus-App die schädliche Software erkennen , doch es ist ratsam, auch selbst nach der Spy-App zu suchen — womöglich übersieht die Virenprüfung ein entsprechendes Programm.


  • SPYWARE FÜR HANDYS.
  • Die getarnte App!
  • Handy überwachen: So entdeckt ihr Spionage-Apps ⊂·⊃ fallenangels.rom-gilden.de ⊂·⊃ fallenangels.rom-gilden.de.
  • Stalkerware: Spionage durch den Partner – so stoppen Sie es!.
  • handy ausspionieren mit tastatur.

Wurde auf eurem Handy hingegen ein Root durchgeführt, besteht die Gefahr, dass ihr die Software gar nicht findet. Im Zweifel solltet ihr also einfach das Smartphone auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Nur so könnt ihr sichergehen, dass niemand mehr Zugriff auf eure persönlichen Daten hat. Auf einem iPhone ist die Überwachung ohne Jailbreak anscheinend nicht möglich. Ihr solltet daher prüfen, ob ein Jailbreak auf eurem Smartphone gemacht wurde.

Achtet etwa darauf, ob Apps wie Pangu oder Cydia auf eurem Handy auftauchen. Zudem könnt ihr ausprobieren, ob Banking-Programme oder Netflix problemlos auf dem Gerät laufen. Durch einen Jailbreak dürften diese Anwendungen ihren Dienst teilweise verweigern. Habt ihr eine App entdeckt, die der Handy-Überwachung dient, solltet ihr sie sofort löschen.

US-Umfrage: Jeder Zehnte überwacht seinen Partner

Durchsucht danach erneut die Liste der Anwendungen, um gegebenenfalls weitere Spione zu entfernen , die zu dem eigentlichen Programm gehören. Es ist aber nie ganz sicher, ob ihr die schädliche App tatsächlich komplett entfernt habt.

Gefährlich! 5 Fehler sollten Sie bei der Passwort-Wahl auf keinen Fall machen

Wenn ihr das Smartphone aber komplett zurücksetzt und neu einrichtet, seid ihr auf der sicheren Seite. Sie können unter Umständen eure WhatsApp-Nachrichten mitlesen , eingehende und ausgehende Anrufe abhören und etwa Anruf-Protokolle einsehen. Das dürfte gerade dann ratsam sein, wenn ihr den Verdacht habt, eine euch bekannte Person könnte die App bei euch installiert haben. Womöglich finden die Beamten heraus, wer euer Android-Smartphone oder iPhone ausspioniert hat.

Allerdings ist es möglich, dass ihr auf euer Handy dann eine Weile verzichten müsst , damit die Experten weitere digitale Spuren sichern können. Nicht meins FlexiSpy, wie andere Spionage-Apps auch, benötigt einen Internetzugriff, um protokollierte Daten übertragen zu können.

Spionage Apps: So schützt Du Dein Smartphone

Solltest du also beispielsweise keine mobile Daten-Flatrate haben, merkst du relativ schnell, ob der Verbrauch plötzlich gestiegen ist. Zur Überprüfung kannst du einen Blick in die laufenden Prozesse werfen und nachschauen, welche Anwendung wie viele der Ressourcen in Anspruch nimmt. Ungewöhnliche Verhaltensmuster deines Handys geben dir ebenfalls Aufschluss darüber, dass etwas faul sein könnte. Geht zum Beispiel der Bildschirm von alleine an oder lässt sich nicht ausschalten, kann dies bedeuten, dass verdächtige Hintergrundprozesse ablaufen.

Ein weiteres Indiz kann eine Fehlermeldung beim Aufrufen der Kamera sein. Eventuell greift nämlich die Spionage-App gerade darauf zu. Benötigt dein Handy sehr lange, um herunter zu fahren, ist es möglich, dass Überwachungsdaten übermittelt werden, die den Prozess verzögern. Fehlerfrei agierende Überwachungssoftware gibt eigentlich keine erkennbaren Zeichen von sich. Sollte die Spionage-App allerdings nicht ganz rund laufen, kann es sein, dass du Nachrichten zu sehen bekommst, die auf den ersten Blick nach Chaos aussehen.

Darin könnten sich Codes verbergen, durch die eine Spionage-App Anweisungen erhält. Wichtig ist zunächst, dass du beim Auftreten von nur einem der genannten Anzeichen, wie einem schwachen Handy-Akku, nicht gleich vom Schlimmsten ausgehst.

Besonders in diesem Fall gibt es nämlich eine ganze Reihe an Ursachen. Bestimmte Fehler beim Aufladen deines Handy-Akkus solltest du zum Beispiel unterlassen, da dieses deine Batterie stark belasten können. Treten mehrere solcher Vorgänge allerdings gleichzeitig auf, wird es Zeit, zu reagieren. Am besten überprüfst du in einem ersten Schritt, welche Apps auf deinem Handy eigentlich installiert sind. Prozesse oder Anwendungen, die Wörter wie "spy" oder "monitor" enthalten, stehen sehr wahrscheinlich mit Spionage-Apps in Verbindung.

Zur zusätzlichen Überprüfung gibt es Datei-Manager-Apps, mit denen du die Dateien auf deinem Handy durchforsten kannst. Um am Ende aber wirklich sicher zu gehen und eine Spionage-App zu erkennen und zu finden, reicht ein simpler Check per Google. Verdächtige Name von Anwendungen suchst du ganz einfach im Internet. Auf diese Weise erfährst du im besten Fall sofort, ob die Anwendung, die du nicht zuordnen kannst, eventuell sogar eine Spionage-App ähnlich wie FlexiSpy ist. Wenn du sichergehen willst, können dir Security- und Anti-Viren-Programme weiterhelfen.

Stalkerware: Spionage durch den Partner stoppen - COMPUTER BILD

Nur einmal muss der Möchtegern-Spion Zugriff auf Ihr Handy haben, dann lässt sich die App in Nullkommanichts installieren und gibt fortan dem neugierigen Installateur Auskunft über all Ihre Aktivitäten. Allerdings kann es sein, dass Sie gar nicht wissen, dass Sie überwacht werden. Vielleicht rechnen Sie auch nicht damit. Hier ist Vertrauen zwar gut, Kontrolle aber unter Umständen viel besser.

Namen wie FlexiSpy oder mSpy sollten Sie sofort skeptisch machen.

Hier gilt die Regel: Alles, was Ihnen suspekt erscheint, sollten Sie umgehend deinstallieren. Sie können viel, brauchen aber auch eine Menge: Spionage-Apps können sich ganz schön breit machen auf Ihrem Smartphone und beanspruchen einiges an Datenvolumen. Sollte sich also Ihr Datenvolumen aus unerfindlichen Gründen plötzlich extrem erhöhen, kann dies ein Hinweis auf Spionage-Software sein.

Smartphones zählen in der Regel jedes übertragene Byte mit.

Verdächtig ist auch, wenn Ihr Smartphone plötzlich nur noch mit halber Kraft läuft. Spionage-Apps verbraten nämlich häufig jede Menge Arbeitsspeicher. Verdeckt im Hintergrund schnüffelnd können solche Anwendungen dafür sorgen, dass Ihr Handy langsamer wird, länger zum Hochfahren braucht oder die Internetgeschwindigkeit auf Kutschentempo drosselt. Gefangen in einer sexlosen Ehe? Hier finden Sie prickelnde Abwechslung mit Hilfe von Seitensprungagenturen.